• Allgemein

Blizzard - Battle.net vollzieht Namensänderung

Blizzard hatten im letzten Jahr schon angekündigt ihren traditionellen Online-Service Battle.net umbenennen zu wollen. Der Dienst über den dereinst der Multiplayer von Klasikern wie Diablo oder Matches von Strategiespielen wie Warcraft 3 organisiert wurden und der in den letzten Jahren zur firmeneigenen digitalen Plattform für den Betrieb und Vertrieb von Spielen wie Hearthstone, Heroes of the Storm oder Overwatch ausgebaut wurde.

Unter langjährigen Blizzard-Fans uns Nutzern ist Battle.net eine feste Größe und eine feste Marke. Doch nun ist es Geschichte. Die Plattform gibt es immer noch, doch nun unter dem Namen Blizzard App. Die Umbenennung begründete das Unternehmen mit zunehmender Verwirrung von (Neu-)Kunden in den letzten Jahren, die die Plattform eben nicht mit dem Unternehmen und seinen Spielen assoziierten bzw. nicht als deren hauseigenen Dienst erkannten.

An dieser Stelle bleibt nur Bedauern zu äußern. Über eine starke Marke, die verschwindet, über einen neuen Namen der angesichts von Blizzards Fantasy- und Sci-Fi-Feuerwerken geradezu lächerlich profan anmutet und über den Erfolg der seine eigenen Grundlagen kannibalisiert, da die Umbenennung offenkundig eine Folge des fortschreitenden  Einflusses des Free-to-Play-Massenmarktes auf die Ausrichtung von Blizzard ist. Mach's gut Battle.net. Wir werden dich nicht vergessen.