• PC Playstation 4

Cyberpunk 2077 - Release erst 2019? // CDP-Gründer im glixel-Interview

Noch im letzten Jahr hatte CD Projekt von der polnischen Regierung Staatsmittel zur Unterstützung der Erforschung neuer Technologien beantragt. Was an sich ein probates Mittel ist einerseits Innovation der Technik von Videospielen zu fördern ist andererseits ein gutes Mittel um das eu-rechtliche direkte staatliche Subventionsverbot zu umgehen und der heimischen Spieleindustrie zu helfen.

Die beantragten Mittel sollen so in verschiedene Dinge wie eine Verbesserung der cineastischen Darstellungen und Animationen als auch in einen übergangslosen Multiplayer und virtuelle Stadtentwicklung fließen. Alles Felder, die sehr gut zum aktuellen Großprojekt des Studios passen: Cyberpunk 2077. Inzwischen hat CD Projekt auch entsprechende Ausschreibungen laufen, um neue Mitarbeiter für diese Entwicklungen zu finden. Mit entsprechenden Projektfristungen.

Wie NeoGAF-User boskee (via PCGamesN) erläutert setzen diese Projektfristungen auch den Rahmen für die Entwicklung des zugehörigen Spiels, das quasi die Forschungsergebnisse umsetzt. Demnach müsse, um die Fristungen einzuhalten, Cyberpunk 2077 spätestens Mitte 2019 erscheinen.

Das muss nicht heißen, das dieser Zeitrahmen komplett ausgeschöpft wird, allerdings lässt die zurückhaltende Informationspolitik vielleicht darauf schließen, dass es wirklich noch wenig vorzeigbares Material aus dem ambitionierten Projekt gibt und eine Wartezeit von zwei weiteren Jahren vielleicht nicht weit hergeholt ist.
Zum jetzigen Zeitpunkt ist dies allerdings alles nur Spekulation.

 

Etwas handfester ist das Interview das CD Projekt Mitgründer Marcin Iwinski mit glixel geführt hat und einen Blick auf die wilden Anfangsjahre des polnischen Unternehmens wirft und die Probleme vor denen sie als Entwickler bei der Verwirklichung von The Witcher (2007) standen. Etwas, was die Kollegen von Eurogamer pointiert mit dem Zitat: "Wir hatten keine Ahnung, wie man Spiele macht" zusammenfassen. Heutzutage erstaunlich wenn man an Witcher 3 und das auch in dem Interview kurz angerissene Cyberpunkt 2077 denkt. Die deutsche Zusammenfassung durch Eurogamer und das englischsprachige Interview im Volltext findet ihr in unseren Quellenlinks.


Quellen: