• wii U Nintendo Switch

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Frühe Konzepte, Spekulation: Zelda Maker

Das morgen offiziell erscheinende The Legend of Zelda: Breath of the Wild hatte offenbar eine wilde Konzeptphase hinter sich, in der die Entwickler mit einigen interessanten und auch verrückten Konzept-Entwürfen experimentierten: anfangen von einer Alien-Invasion, über einen Link mit E-Gitarre bis hin zu einem Szenario, in dem der bekannte Serienheld als Biker mit Motorrad auftritt. Auch habe man mit anderen Spielkonzepten experimentiert. Ein Entwurf sei ein Konzept mit dem Namen Hyrule Wars gewesen.

Diese Einsichten teilte Ninendo mit Kollegen und Presse auf der Games Developer Conference (GDC) und schob passend einige Screenshots noch via Twitter nach, die die kuriosen Entwürfe zeigen. Teil der Präsentation auf der Messe hingegen war ein Prototyp von Breath of the Wild im 8bit 2D-Stil des ersten Zelda-Spiels, in dem bereits einige der grundlegenden Spielmechaniken, wie Feuer machen und Bäume fällen, die später im fertigen Spiel auch auftauchten, ausprobiert wurden. Das sei, so die Aussage, die beste Möglichkeit gewesen, um Sachen schnell und einfach vorführen zu können.

In dem nachfolgend eingebetteten Video, könnt ihr euch diesen 2D-Prototypen selbst noch einmal anschauen:

Arstechnica wiederum haben angesichts dieses Prototypen die Vermutung geäußert, dass man hier womöglich die Grundlagen für einen Zelda Maker (angelehnt an Nintendos erfolgreichen Super Mario Maker) sehen könne. Darüber, ob Nintendo so etwas tatsächlich in Zukunft plant, wird schon länger spekuliert. Der Breath of the Wild-Prototyp dürfte diesen Spekulationen auf jeden Fall neuen Auftrieb verleihen.


Quellen: