Final Fantasy VIII

Cover von Final Fantasy VIII

Centra-Ruinen

Die Centra-Ruinen gehören zu den wichtigsten Orten, die du im Verlauf von Final Fantasy VIII aufsuchen kannst. Hier findest du zwei Guardian Forces, die sich, nachdem du sie besiegt hast, deiner Gruppe anschließen und dich im Kampf unterstützen. Die Ruinen befinden sich ungefähr in der Mitte des zentralen und größten Abschnittes des südlichsten Kontinents, dessen Name Centra ist. Nachdem du die Ruinen betreten hast, erscheint oben im Bild ein Counter von 20 Minuten, indem du deine Ziele, die du dir für diesen Ort gesetzt hast, erfüllen musst. Sofort nach deinem Betreten beginnt der Counter rückwärts zu laufen.

Es bleibt dir also nicht viel Zeit, deswegen wäre es sinnvoll, wenn du Diabolos' Gegner 0% Ability einsetzt, um nicht ständig von Kämpfen gestört zu werden. Lauf zunächst die Treppe hinauf, und du gelangst an einen großen, zerfallenen Platz mit einer Statue in der Mitte. Nimm hier den Weg, der rechts in den Himmel führt und benutze den Fahrstuhl im darauf folgenden Raum. Oben angekommen, kletter die linke Leiter hoch, bis du einen Raum entdeckst, in dem du eine merkwürdige Vorrichtung vorfindest. Berühre sie, damit sie sich in Gang setzt. Kletter jetzt wieder nach unten zurück, untersuche die blaue Kugel und lauf die neu erschienene Treppe hinauf. Jetzt erklimm die (schlecht erkennbare) Leiter und nimm das Auge der Gargoyle-Statue heraus. Damit geht es rechts weiter zur nächsten Statue. Setze das zuvor gefundene Auge hier ein, und du erhältst ein Passwort, das du aufschreiben solltest. Zum Schluss musst du beide Augen in die untere Statue einsetzen und das Passwort eingeben. Eine Tür öffnet sich, hinter der Odin wartet. Wenn es dir nicht gelingt, den Kampf innerhalb des Zeitlimitis zu beenden, wird deine Gruppe Opfer seiner mächtigen Klinge... 

Kommen wir nun zu dem König der Tomberys. Ihn zu erhalten, erfordert ein wenig Vorarbeit. Lege Diabolos Gegner 0% Ability ab und begib dich zum Screen mit dem zerstörtem Brunnen, der schon seit langem kein Wasser mehr zu führen scheint. Hier werden sich dir nur Tomberys in den Weg stellen. Laufe so lange nur in diesem Screen herum, bis du um die 20 Tomberys getötet hast. Verlasse zwischendurch ruhig die Ruinen, um zu speichern. Nachdem du ungefähr 20 von den normalen Tomberys besiegt hast, erscheint direkt im Anschluss an den letzten Kampf der Tombery-König, der dir nach dem Sieg über ihn seine Kräfte zur Verfügung stellt. 

Wo befinden sich die Centra-Ruinen?

Um die Centra-Ruinen bildet sich ein offensichtliches Dreieck bestehend aus Edeas Haus im Südwesten, das Schiff der Weißen Seeds im Nordwesten und die Kaktor Insel im Osten. Genau im Schneidepunkt dieser drei Orte erhebt sich ein majestätischer Turm aus der kargen Erde. Dies sind die Centra-Ruinen, ein Ort, in dem sich kein menschliches Wesen mehr aufhält und nun die Heimat verschiedener Monster ist. Der Centra-Kontinent grenzt an alle Meere und ist übersäht von Abzweigungen, die alle Seefahrer in den Wahnsinn treiben. 






Odin, Guardian Force
Der legendäre Krieger, der auf Sleipnir, einem Pferd mit sechs Beinen in den Kampf zieht. Seine Eisenschneider-Technik teilt jeden Gegner und beschert ihm einen schmerzlosen und schnellen Tod.


Level Lebenspunkte Fundort Element- Angriff
1 1300 Cetra Hilfreich
30 10000 Ruinen -
60 19000 - nicht von Nutzen
100 31000 - -

EXP. STR. KRP. MAG. GST. GES. RFX.
- 4 121 26 151 1 0
- 47 150 84 174 15 6
- 89 179 140 198 28 12
- 143 218 212 231 45 20

Level Draw Belohnung Rauben
1-19 Stop, Tod, Tripel G-Hi-Potion Glücksbuch
20-29 Stop, Tod, Tripel G-Hi-Potion Glücksbuch
30-100 Stop, Tod, Tripel G-Hi-Potion Glücksbuch

Strategie 
Odin ist einer der wenigen Gegner, die nur darauf warten, von dir herausgefordert zu werden. Er wechselt niemals seinen Standort und ist immer am gleichen Ort zu finden. Eine Besonderheit an dem Kampf mit Odin ist es, dass er dich niemals angreifen wird. Jedoch musst du die Zeitbegrenzung einhalten und wenn diese abgelaufen ist, war dieser Kampf gegen Odin umsonst, egal ob du ihn nun besiegt hast oder nicht. Setze Melton gegen ihn ein, klau ihm das Glücks-Buch, belege deine Gruppe mit Hast (wenn du stark bist, kannst du es auch mit Stürmen versuchen) und setze deine besten Attacken ein, die Odin die meisten HP abziehen. Sobald du ihn besiegt hast, endet der Kampf an dieser Stelle und Odin zollt dir seinen Respekt und verleiht dir seine Kraft, die du von nun an für deine eigenen Zwecke nutzen kannst. Allerdings erscheint Odin ohne jegliches Muster im Kampf (er tötet alle Gegner) und sein Auftauchen ist zufällig. Wenn du Odin vor CD 4 besitzt, wird er später von Gilgamesh ersetzt, der genau wie er nur zufällig im Kampf auftaucht und mit 4 verschiedenen Angriffen seine Gegner attackiert. 



Tombery-König, Guardian Force
Der König des Tombery-Stammes ist gekommen, um seine Artgenossen zu rächen, die du auf deiner Suche nach ihm besiegt hast. Er ist größer und stärker als alle anderen Angehörigen seines Stammes.


Level Lebenspunkte Fundort Element- Angriff
1 2500 Cetra Hilfreich
30 75000 Ruinen -
60 150000 - nicht von Nutzen
100 250000 - -

EXP STR. KRP. MAG. GST. GES. RFX.
- 7 81 21 20 2 0
- 71 102 84 27 10 1
- 135 125 145 35 17 2
- 217 155 214 45 27 3

Level Draw Belohnung Rauben
1-19 Tod, Vita, Engel G-Hi-Potion -
20-29 Tod, Vitra, Engel Königskrone -
30-100 Tod, Vigra, Erzengel Königskrone -

Strategie 
Nachdem du ca. 20 von den normalen Tomberys besiegt hast (entgegen vieler Behauptungen darf man das Gelände zwischendurch verlassen), erscheint der König der Tomberys und stellt sich dir zum Kampf. Er ist erheblich stärker als seine Artgenossen und besitzt zerstörerische Attacken, die dir, wenn du nicht gut vorbereitet bist sehr zu schaffen machen werden. Seine Spezialattacke lässt Müll regnen und zieht deinen Charakteren viele Lebenspunkte ab. Es wird nichts bringen, mit Diablolos anzugteifen, da der Tombery-König gegen Schwerkraft-Attacken immun ist. Greife mit allem an, was deine Charaktere zu bieten haben und achte ständig auf deine HP. Sollten dir mal die Heilzauber ausgehen, so hält der König der Tomberys viele davon zum drawen für dich parat.



Weiterführung zum Thema "Centra-Ruinen" 

Jeder von euch, der Final Fantasy VIII gespielt hat, besuchte früher oder später die Centra-Ruinen, um sich die Guardian Forces Tombery und Odin zu sichern. Doch wie alle anderen Orte, besitzen auch die Ruinen eine Hintergrundgeschichte und man erfährt, warum dieser Ort verlassen und mittlerweile von Monstern besiedelt ist. Vor 4000 Jahren lebte eine Hochkultur auf diesem Planeten, die den anderen Völkern durch Technik und Fortschritt weit überlegen waren. Der Kontinent, auf dem sie lebten, hatte den Namen Centra und nach diesem benannten sie auch ihr Volk. Die Nachkommen dieses Volkes gründeten später das heilige dolletsche Reich und das Land Esthar, auf dem mittlerweile Laguna als Präsident tätig ist, nachdem er die Hexe Adell besiegt und versiegelt hat. Nun sind 320 Jahre vergangen und die nächste Träne des Mondes steht kurz bevor. Auf dem Kontinent, auf dem der Trabia Garden stand, ist ein großer Krater zu sehen, der beweist, was die Träne des Mondes anrichten kann und welche zerstörungskraft sie besitzt. In diesem Fall traf es den Kontinent Centra und verwüstete das einst zu fruchtbare Land uns ließ eine karge, tote Ebene zurück. Was genau die Centra-Ruinen einst darstellten wurde leider niemals erklärt. Doch es gibt verschiedene Thesen, die recht glaubwürdig erscheinen. In verschiedenen Foren wurde über dieses Thema diskutiert. 

These 1- Grab eines legendären Kriegers 
Das ist das Grabmal eines alten, legendären Kriegers, dessen Geist man als GF nutzen kann, was so ziemlich an die TYA-Variante erinnert. Es wäre auch möglich, dass das Grabmal der Könige, in dem man die Guardian Forces Secreto und Minotaurus erhält, eines der Bauten ist, welches von den Centra gebaut wurde um ihre Götter anzubeten. 

These 2- Das Heiligtum 
Es könnte eine Art Heiligtum sein, welches die Centra angebetet haben, um ihre Götter zu ehren. Ähnlich wie der Tempel des Phönix in China, in dem selbst heute noch die Götter angebetet werden. 

These 3-Ein Ort der Forschung 
Die Ruinen waren zur Erfoschung der Träne der Sonne gedacht um ihre Vorgänge und die genauen Zeitpunkte und Einschlagorte berechnen zu können. Die Centra waren fasziniert von diesem Phänomen und wollten es für ihre eigenen Forschungen nutzen. 

These 4- Das Planetarium 
Die Centra wussten schon früh, dass es außerhalb ihres Planeten noch mehr gab und wollten mit ihrem Planetarium einen Blick in das Univerum wagen. 

Welche Monster erwarten mich? 




Ein untoter Kämpfer, der zwei Schwerter trägt. Das besondere an diesem Monster ist, dass es dich mit einen Schlag töten kann, egal ob du volle HP hast oder nicht. Da er bereits gestorben ist, fügen ihm der Einsatz von Heilitems- und Zaubern großen Schaden zu.

 

EXP. STR. KRP. MAG. GST. GES. RFX.
85 14 25 1 200 11 2
520 59 28 41 203 25 7
970 104 32 81 207 40 12
1570 163 37 133 212 60 19

 

Draw bei Level 1 - 19 Draw bei Level 20 - 29 Draw bei Level 30 - 100
Zombie



Zombie
Blende
Stop

Zombie
Blende
Stop
Tod
Rauben bei Level 1- 19 Rauben bei Level 20 - 29 Rauben bei Level 30 - 100
Seele der Toten

Seele der Toten

Seele der Toten

Items bei Level 1 - 19 Items bei Level 20 - 29 Items bei Level 30 - 100
Verräterklinge
Seele der Toten
Zombie-Puder

Seele der Toten
Zombie-Puder
Kralle des Fluchs

Zombie-Puder
Kralle des Fluchs
Force Reif

Fressen bei Level 1 - 19 Fressen bei Level 20 - 29 Fressen bei Level 30 - 100
Einzelschaden
Zombie
Einzelschaden
Zombie
Einzelschaden
Zombie



Ein mysteriöses Wesen, das unter der Erde in Höhlen lebt. Um sich in diesen zurecht zu finden, trägt es stets eine hell erleuchtete Lampe bei sich. Tombery nähert sich sehr langsam seinem Gegner und fügt ihm dann durch sein Messer verheerenden Schaden zu.

 

EXP. STR. KRP. MAG. GST. GES. RFX.
- 19 32 8 37 12 1
- 73 82 66 87 20 1
- 128 135 124 140 27 1
- 198 205 200 210 37 1

 

Draw bei Level 1 - 19 Draw bei Level 20 - 29 Draw bei Level 30 - 100
Tod

Tod

Tod

Rauben bei Level 1- 19 Rauben bei Level 20 - 29 Rauben bei Level 30 - 100
Küchenmesser

Küchenmesser

Küchenmesser

Items bei Level 1 - 19 Items bei Level 20 - 29 Items bei Level 30 - 100
Küchenmesser

Küchenmesser

Küchenmesser

Fressen bei Level 1 - 19 Fressen bei Level 20 - 29 Fressen bei Level 30 - 100
Volle HP-Heilung
Zustandsheilung
Volle HP-Heilung
Zustandsheilung
Volle HP-Heilung
Zustandsheilung



Draw-Punkte

In den Centra-Ruinen gibt es drei unsichtbare Draw-Punkte, die du durch Sirens Ability Wünschelrute sehen kannst. Zwar bringen dir diese Zauber im Kampf nicht viel, da sie keine hohe Angriffskraft besitzen, jedoch lohnt es sich, immer welche zu ziehen, um eventuell deine Statuswerte zu erhöhen. 
 
Draw Zauber Status
Draw-Punkt 1

Aero

unsichtbar

Draw-Punkt 2

Saugen

unsichtbar

Draw-Punkt 3

Seuche

unsichtbar



Was könnten die Draw-Punkte sein?

Weiterführung der Theorien

In meiner vorherigen Theorie sprach ich bereits über die Gleichungen zwischen den Centra-Ruinen und der Träne des Mondes. In dieser Theorie geht es darum, was die Draw-Punkte sein könnten und ob sie in irgendeiner Weise mit den Centra-Ruinen zusammen hingen. Jeder der Final Fantasy VIII kennt, hat auch schon von den sogenannten Draw-Punkten gehört, welche dem Spieler ermöglichen, Zauber zu ziehen. Überall auf der Welt sind diese Draw-Punkte verstreut und jeder bietet einen anderen Zauber, wie Ultima, Aero, Vita oder Feuer. Die Draw-Punkte besitzen alle eine blaue Farbe, jedoch weiß niemand, woher die Draw-Punkte stammen und was genau sie eigentlich sind. Ich habe mir schon länger Gedanken darüber gemacht und stieß in älteren Final Fantasy Spielen auf die Kristalle, die die gleiche Farbe wie die Draw-Punkte haben. Meiner Meinung nach könnte es sich bei diesen Punkten um Kristalle handeln, in deren Inneren die Kräfte der Zauber gefangen sind und belieblig abgerufen werden können. Da die Kristalle so viel magische Energie besitzen, kann man beliebig oft Zauber ziehen, aber nicht durchgehend, da sich der Kristall erst wieder aufladen muss. Jedoch habe ich nicht nur diese Theorie aufgestellt. Die Draw-Punkte, in englisch Draw Points, könnten ein Hinweis auf Tears Point sein, welcher der nächste Aufschlagort der Träne des Mondes ist. Wenn diese riesige Träne vom Mond auf die Erde fällt, könnte es passieren, dass nicht alle Energie an den Zielpunkt geht und die Träne einige Tropfen verliert, die irgendwo auf der Welt aufschlagen und einen Draw-Punkt hinterlassen. Diese Theorie ist aber unglaubwürdig, da ich sie nur aus dem Namen bezogen habe, aber da kann man mal sehen, auf was für Ideen man kommen kann, wenn man sich reinsteigert.