Dragon Quest II

Cover von Dragon Quest II

Review

Header

 

Die Story

Vor 100 Jahren stand das Königreich Alefgard kurz vor dem Untergang. Der DragonLord, ein böser und mächtiger Mann der in der Lage war Drachen zu kontrollieren, stahl den Ball des Lichtes von seinem angestammten Platz, und versuchte dadurch das Land in ewiger Dunkelheit versinken zu lassen. Der Ball des Lichtes war nämlich ein magisches Artefakt, das den Freiden im Land sicherte. Ohne ihn begannen die Dämonen das Land unsicher zu machen. Doch ein junger Krieger, ein Nachfahre des Legendären Erdrick erschien, besiegte den DragonLord und stellte den Frieden wieder her. Nun bahnt sich neues Unheil an. Die Truppen des machtigen und bösen Zauberes Hargon eroberten das Reich von Moonbroke im Sturm und töteten den König. Nur ein Soldat entkam und schaffte es mit letzter Kraft ins Nachbarreich Mindenhall. Der König von Mindenhall schickt seinen eigenen Sohn, den Prinzen, aus um sich der Sache anzunehmen. Er soll seinen Cousin Hattock aufsuchen. Gemeinsam sollen sie den Zauberer besiegen. Bevor es zu spät ist...

Cover 1 Cover 2
 

Das Spiel

Man merkt dem Spiel sofort an, daß es sich um einen direkten Nachfolger von Dragon Quest handelt. Die Bedienung der Menüs, die Grafik, die Musik und die Monster sind größtenteils mit denen vom Vorgänger identisch. Dennoch gibt es viel neues zu entdecken. Die Welt ist jetzt ungefähr viermal so groß und es gibt neue Städte und Dungeons. Die Kämpfe und das Aufsteigen in den Erfahrungsstufen ist jetzt viel ausbalancierter als beim Vorgänger und es muß nicht mehr ganz soviel gekämpft werden. Dragon Quest 2 erschien zuerst für Famicom (NES) in Japan und war dort natürlich noch erfolgreicher als sein Vorgänger. Danach erschien auch eine US-Version unter dem Namen Dragon Warrior 2. Später wurde Dragon Quest 2 in Japan zusammen mit Dragon Quest 1 als „Dragon Quest 1+2 Remix” wiederveröffentlicht. Diese Version enthielt eine Menge Neuerungen. So wurden z.B. neue Schätze an bestimmten Orten der Welt versteckt und auch das Kampfsystem leicht modifiziert sowie einige kosmetische Veränderungen an der Storyline vorgenommen, um einige logische Fehler zu entfernen bzw. die Geschichte noch dramatischer zu gestalten. So wurde z.B. der König von Moonbrocke noch von den Handlangern von Hargon getötet, in der neuen Version macht dies Hargon persönlich. Grafik und Sound wurden selbstverständlich auch verbessert. Die Remix-Version erschien später dann auch für den Game Boy Color. Diese Version ist auch in den USA erschienen.

Screenshot 1 Screenshot 2
 

Fazit

Tja, was soll ich sagen? Mehr Orte mehr Gegner und mehr Story. Für Nostalgiefans sicherlich eine Investition wert.